(Prüfobjekt der Brandklasse "A")

 

Hier können Sie sich, in kurzen Clips, über die verschiedensten Löschmittel informieren.

Wo Sie diese richtig einsetzen und auf was Sie achten sollten.

 

Feuerlöscher sind, im Gegensatz zu Rauchmeldern, in Deutschland nur noch in bestimmten Fällen vorgeschrieben.

 

Warum macht es trotzdem Sinn, einen bereit zu halten?

 

Rauchmelder alarmieren beim "Entstehungsbrand" .

Feuerlöscher sind zum Löschen von "Entstehungsbränden" .

 

Habe ich "nur" die Rauchmelder montiert, kann ich den Brand auch nicht bekämpfen.

Meine Sachwerte , persönliche Erinnerungen sind vernichtet und können auch von einer Versicherung nicht wieder beschafft werden.

Falls Sie den Schaden gleich erstattet bekommen, haben Sie trotzdem die Arbeit damit.

 

Autofeuerlöscher im KFZ...... alles Qutasch!!!???

 

Stellen Sie sich vor Sie kommen an einen Unfall und ein Fahrzeug brennt.

Eine Person ist eingeklemmt.

 

Was tun Sie???

 

Wenn jeder einen 1-2kg Feuerlöscher dabei hätte, könnte man schon etwas erreichen, bis die Feuerwehr da ist.

 

Oder???

 

Fazit:

 

Feuerlöscher schützen Sachwerte und können Leben retten.

TIPPS:

 

Ihr Fett z.B. in der Bratpfanne brennt.

 

Wie verhalten Sie sich ?

 

Versuchen Sie nie diesen Brand mit Wasser zu löschen!!!!

 

Es besteht Lebensgefahr!!!!

Beim Fettbrand entsteht ein 1100 bis 1700 faches, brennbares Wasser - Fettgemisch, was sich explosionsartig ausbreitet ( Fettexplosion).

 

 

Wie verhalten Sie sich richtig?

 

1) Schalten Sie den Herd und die Dunstabzugshaube aus;

2) Versuchen Sie mit dem Deckel oder einer "Haushaltslöschdecke" die Flammen zu ertsicken;

3) Rufen Sie die Feuerwehr;

 

Warum sollte man nur zugelassene Feuerlöscher verwenden?

 

(Löschdose)

 

 

( 3l Fettbrandlöscher)

 

 

Feuerlöscher unterliegen verschiedenen Vorschriften, die eine sichere Handhabung

(bei regelmäsiger Wartung) gewährleisten.

 

Wo sollte man welches Löschmittel einsetzen?

 

 

Schaum:

 

- Brandklasse A,B und Elektrobrände bis 1000V min. Abstand 1m;

- relativ gezielt einsetzbar, verteilt sich nicht im ganzen Raum oder Etage;

- Auch die " Fettbrandlöscher" zählen zu den Schaumlöschern mit den Brandklassen A,B & F;

- in der Regel hat ein solches Gerät einen Funktionsbereich von +5  bis + 60 C° ( mit Fertigmischung auch bis -30C° erhältlich);

 

Schaum eignet sich für "frostsichere Bereiche" wie z.B: Wohnung, Büro, Arbeitsstätten.

( nach der ASR A 2.2 im Gewerblichen Bereich gefordert)

 

(Schaumkartuschenlöscher TYP SK 6 Pro)

 

Pulver:

 

- Brandklasse A,B & C und Elektrobrände bis 1000V min. Abstand 1m;

- Funktionsbereich -30 bis +60C°;

- Hohe Löschkraft ;

- ein Nachteil von Pulver ist, daß es sich im ganzen Raum und Etage verteilt;

 

Es wird gerne z.B. im Ausenbereich (nicht frostsichere Bereiche), Baustellen und Fahrzeugen eingesetzt.

 

 

( 6kg Pulverlöscher TYP PH 6 Pro)

 

CO 2

 

- Brandklasse B und Elektrobrände bis 1000Vmin. Abstand 1m;

- Funktionsbereich -30 bis +60C°;

- Rückstands freies Löschen möglich, hat aber eine geringe Löschkraft;

 

ACHTUNG! CO2 entzieht dem Raum Sauerstoff und es bildet am "Schneerohr" Trockeneis was zu Erfrierungen führen kann.

( 5kg Kohlendioxidlöscher TYP KS 5 SE. Der schwarze Trichter der Richtung Feuer gerichtet wird zum Löschen, nennt man "Schneerohr. An diesem entsteht , am vorderen Ende wo diese Löschmittelwolke heraus kommt, das Trockeneis. )

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Brandschutztechnik Schatto